Jahresausstellung der Ital. Windspiele

Am Osterwochenende haben wir uns auf den langen Weg nach Oberhausen-Rheinhausen (DE) gemacht, denn dort fand die DWZRV-Jahresausstellung der Italienischen Windspiele statt. Wir waren letztes Jahr zum ersten Mal auf dieser Veranstaltung und trotz Dauerregens begeistert. Also wollten wir die JAS dieses Jahr auf keinen Fall verpassen 😊

Besser hätte das Wetter diesmal nicht sein können und das Gelände des Windhunde-Rennvereins Kurpfalz ist wirklich toll.

Luise und ich starteten in der stark besetzten Offenen Klasse, mit 9 weiteren wirklich wunderschönen Hündinnen. Ich merkte schon zu Beginn des Wochenendes, dass Luise, die gerade in der Nachphase der Läufigkeit steckt, sich auf einmal zu einem normalen Hund verwandelt hat 😜 Sie lief beim spazieren gehen die meiste Zeit entspannt neben mir, mit durchhängender Leine! Sie entspannte sich sofort, wenn wir uns irgendwo hingesetzt haben, hat geschlafen oder gedöst und verhielt sich generell seeeehr erwachsen … wo ist nur mein Duracell-Spielchen hin?! Was die Hormone alles ausmachen … 😂 

Jedenfalls hatten wir in diesem Schlaftabletten-Modus und bei der überaus starken Konkurrenz keine Chance auf eine Platzierung. Ich bin dennoch total stolz auf meine kleine Heldin, die ihren Job wie immer gut gemeistert hat, aber eben nicht mit dem Elan und der Freude wie sonst. Wir erhielten ein durchaus zufriedenstellendes unplatzierets V und die strenge Richterin Fr. W. Peschges (DE) hat extra nochmal die hohe Qualität der Offenen Klasse erwähnt.
Ich finde generell, dass man auf dieser Veranstaltung wirklich außerordentlich viele, wunderschöne Windspiele sehen konnte. Schon aus diesem Grund hat sich die Reise mehr als ausgezahlt. Zudem war es ein toller Tag mit Freunden, an dem wir unsere Lieblingsrasse gefeiert haben ❤