crank II (tag 60)

Der heutige Tag bietet leider nicht viel Stoff für gute Geschichten. Irgendwie hat es mittlerweile alle von uns erwischt. Nur der grosse Braune wehrt sich noch tapfer gegen das krank sein.
Frauchen ist immer noch ziemlich fertig und Herrchen mittlerweile von ihr angesteckt worden. Der kleine Blaue ist zwar schon am Weg zur Besserung, schläft aber untertags noch immer viel.

Der grosse Braune und Frauchen waren heute zwar in der Arbeit, aber augrund der oben genannten Gründe kamen sie früher nach Hause. Lustig war, dass genau in dem Moment Herrchen den Müll rausbringen war, was zu einer sehr süssen Reaktion vom kleinen Blauen führte. Luke wartet im Vorzimmer, dass Herrchen wieder zurückkommt und siehe da, wer kommt da zur Tür herein? Frauchen und der grosse Braune! Nach einem kurzen, verduzten Blick folgten “Luftsprünge”, herumrennen, wedeln,  Jabali bespringen und wieder damit von vorne beginnen 🙂

Leider ging’s nicht ganz so lustig weiter … ausruhen war angesagt. Frauchen und Herrchen auf der Couch, der grosse Braune im Körbchen und der kleine Blaue zuerst auch noch auf seinem Platz. Dann fühlte er sich aber wohl von einer Fliege belästigt und versuchte diese zu fangen. Um unbeabsichtigte Zwischenfälle zu vermeiden hat das dann doch lieber Frauchen erledigt.

Abends hat sich dann das brave Herrchen mit den Hunden in die Au aufgemacht. Wirklich viel war heute nicht los, das Wetter war ja auch nicht berauschend. Auf der Wiese haben wir Sammy, Alfi und Wenzel mit ihren Frauchen getroffen. Luke und Alfi haben sich auf Anhieb gemocht und sind mit Vollgas durch die Botanik getigert 🙂 Jabali und die anderen Beiden haben’s ruhig  angehen lassen und sich alles mit etwas Abstand angeschaut. Später haben der grosse Braune und der kleine Blaue noch ein paar Runden gespielt, dann ging’s wieder ab ins traute Heim.

Nach etwas zu essen für uns und die Hundberts heisst’s nun Couch und Plätze und auskurieren!

PS: Leider müsst ihr heute ohne Fotos auskommen, da wir einfach nicht dazu fähig waren. Sorry.

Schreibe einen Kommentar