Heimspiel mit Luise

Während sich Andi am Samstag mit den Whippets einen schönen Tag machte begaben sich Luise und ich auf unsere “Heimspiel-Ausstellung”, der CACIB in Wels. Es war irgendwie ein eigenartiger Tag, Luise war aufgedrehter als sonst – ja, das geht 😉

Sie zappelte die ganze Zeit rum, wollte nicht auf meinem Schoß bleiben, nicht in ihrem Wagen, hat die ganze Zeit gejammert, musste raus, wollte hier hin und da hin. Das Üben im Ring war, sagen wir mal vorsichtig, suboptimal. Gut, dass es noch ein wenig dauerte bis wir dran waren. 

Die Jugendklasse war mit 6 Hündinnen stark besetzt. Dafür, dass Luise so aufgedreht war konnte sie sich im Ring aber erstaunlich gut konzentrieren. Den Richter, Herrn Günther Ehrenreich, hat sie am Tisch abgeschmust, dass ich sie kaum ordentlich hinstellen konnte. Aber ihre Schmuseattacken kommen immer bestens an bei den Richtern 🙂 Beim Laufen trug sie ihre Rute wieder mal sehr “wichtig” und zappelte etwas rum. Es reichte aber für ein v4 und ich war sehr zufrieden!

Am Sonntag hat uns dann Andi begleitet, um Fotos zu machen. Luise war ruhiger als am Vortag und absolvierte ihren Auftritt sehr passabel. Bis auf eines, das der Richter Dr. Andreas Schmemel sehr nett umschrieb: “ihr hervorragendes, sicheres Wesen wirkt sich leider auf ihre Rutenhaltung aus” 😀

Ja, genau so ist es und wir sind stolz darauf, dass Luise so einen tollen Charakter hat 

Mit einem sehr tollen Bericht und einem v2 konnten wir die Ausstellungssaison 2017 mehr als zufriedenstellend abschließen.

 

Am Abend musste ich dann mit Luke all die verpassten Schmusestunden nachholen … 

Schreibe einen Kommentar