trainingserfolge (tag 95 – 96)

Der Grant vom grossen Braunen war gestern leider immer noch nicht verflogen. Einem jungen Schäferhund hat er gleich mal gezeigt wer hier der Chef in der Au ist. Das hört sich jetzt zwar schlimmer an als es war, aber so kenn ich ihn wirklich nicht: alle Haare am Rücken aufgestellt, imposanter Gang und böser Blick. Wenn der Andere ihn beschnüffeln wollte hat er schon geknurrt. Tzzzzz, ich glaub der grosse Braune braucht wieder mal eine Lektion in “wer ist hier der Boss” 🙂

Ansonsten war’s gestern nicht so aufregend, der kleine Blaue war wiedermal laut allein Zuhaus und brav als ich wieder da war. Abends wurde dann gemeinsam gekuschelt.

 

Heute durfte der grosse Braune den Nachmittag im Garten verbingen – wer will bei dem Wetter schon in der Arbeit sitzen. Und Luke? Tja, den hab ich heute mal ein bisschen ausgetrickst: zu Mittag so getan als ob ich gehen würde, dann im Garten vor dem Fenster gewartet bis er seinen Protest startet. Schnell rein – damit hat er wohl nicht gerechnet 😉 Dann war Ruhe.

Den Nachmittag haben wir in der kühlen Au und am Wasser verbracht. Die Beiden waren zwar nicht dazu zu bewegen ein bisschen zu schwimmen, aber zumindest waren sie bis zum Bauch im Wasser – das heisst schon was 🙂

   

Nachdem Jabali Karin angeschleimt hatte haben sie mit Sammy ein bisschen geschnüffelt um wohl etwas Essbares zu finden. Dabei haben wir auch ein paar Schandtaten von dem süssen “Kuschelbären” erfahren, die eigentlich weniger kuschelig sind 😀 Mehr wird darüber aber nicht verraten …
Später trafen wir noch Luka, mit dem vor allem der kleine Blaue wie wild durchs Gebüsch raste.

Das Training läuft übrigens super: Der kleine Blaue lässt sich schon brav ablegen, während Jabali und ich ausser Sicht gehen. Auch das Futterbeutel suchen kann er mittlerweile perfekt. Da hat er sogar schon den grossen Braunen überholt. Luke ist bei der Suche von Nichts abzulenken. Er setzt zielsicher seine Nase ein und findet jeden auch noch so gut versteckten Beutel. Auch dass er seinen Beutel bringen muss und nicht den von Jabali hat er schon verstanden.

  

  

Der grosse Braune hingegen ist da nicht so wählerisch – er sucht manchmal sehr unmotiviert, gibt schnell auf, oder holt einfach den ersten, auffindbaren Beutel 😉

—————————————————————————
Alle Bilder als Slideshow ansehen…

Schreibe einen Kommentar