ups and downs (tag 9)

Hach ja, der kleine Blaue wird immer braver in der Nacht! Durchschlafen? Kein Problem! Uns ausschlafen lassen? Pff, Kinderkram! So lob ich mir das!
Nachdem wir aufgestanden sind und er seine Geschäfte verrichtet und gegessen hatte, machten auch wir uns an ein leckeres Frühstück. Und man muss sagen, Luke ist sehr aktiv am Morgen! Nicht nur bei seinem täglichen Kampf mit Rinderohr, Kauknochen oder Spielzeug, nein auch dem grossen Braunen gegenüber wird der Kleine immer mutiger.

Da folgt eine Spielaufforderung der Nächsten und wenn Jabali liegt, dann kann man sich sicher sein, dass Luke versucht, sich dazuzulegen und der Grosse ist immer öfters schon bereit das zuzulassen. Ausser in der Früh – Morgenmuffel wie Frauchen und Herrchen halt 😀

Bevor es mal wieder darum ging die Wohnung auf Vordermann zu bringen gab es eine kleine Auseinandersetzung zwischen Frauchen und dem kleinen Blauen. Worum es dabei ging? Naja, man lese nochmal den Satz “Nachdem wir aufgestanden sind und er seine Geschäfte verrichtet und gegessen hatte …” – bitte nochmal genau lesen!!! Das ist wortwörtlich gemeint! Jawohl – iiihhhh. Warum der kleine Blaue das macht muss in den Untiefen dieser kleinen Hundeseele noch erforscht werden. Jedenfalls ist das eklig und muss geändert werden. Basta 🙂

Dann war’s Zeit für einen Spaziergang. Und der sollte auch wieder was Besonderes werden, sollte der kleine Blaue doch wieder einen Freund vom grossen Braunen kennenlernen. Heute war Lisimba dran, begleitet von seinen Menschen Tina und Thomas. Lisimba, seines Zeichens Ridgeback – also auch grosser Brauner. Für Jabali war’s natürlich wieder ein Megaspass, einen seiner besten Freunde zu treffen, dementsprechend Gas haben er und Lisimba auch gegeben.

Der kleine Blaue war am Anfang wie üblich ein wenig schüchtern, aber das hat sich ziemlich schnell. Zwischendurch hat er sich auch in die Spiele der Grossen eingeklinkt, aber meistens war er doch zwischen unseren Beinen unterwegs. Den Rückweg verbrachte Luke dann wieder im Rucksack von Frauchen. Er ist aber auch sehr brav und weit gegangen. Muss man ihm schon lassen 🙂

Am Abend vorm Fernseher  gabs dann noch wirklich nette Annäherungsversuche, die zum Teil sogar von Erfolg gekrönt waren!!

Geendet hat der Tag mit gemütlich einschlafen auf den Pantoffeln vom Frauchen!
Gute Nacht 🙂

Schreibe einen Kommentar