so viel los, so wenig zeit (tag 21, 22 + 23)

Oha, was war nur los? Zwei Tage lang keine Aktivität im Blog. Keine Nachrichten vom grossen Braunen und vom kleinen Blauen. Aber keine Angst, es war nur so viel los und so wenig Zeit, das Alles zu bloggen. Okay, ein wenig Zeit hätte man sicher rausschneiden können, aber besser jetzt als nie 😉

Am Donnerstag, also Tag 21 des kleinen Blauen bei uns, war ich den ganzen Vormittag unterwegs um Geburtstagsgeschenke für’s Frauchen zu besorgen. Wie mir mitgeteilt wurde, war Luke die ganze Zeit richtig brav, es gab also keine Beschwerden. Dann musste er mit Frauchen zum Frisör. Also, sie ging zum Frisör um zu erblonden, er wartete nur ein wenig dort, bis ich gekommen bin und ihn abgeholt hab. Aber selbst in dieser kurzen Zeit (ca. eine halbe, dreiviertel Stunde) ist der Kleine dort zum Star avanciert. Ich glaub in Zukunft find ich meine Freundin schneller wenn ich gleich nach “der Frau mit dem kleinen Hund” frag 😀

Den Nachmittag haben wir dann zu dritt verbracht (Luke, Jabali und ich). Wir waren gemütlich daheim, sind spazierengegangen und haben dann später noch das Frauli vom Frisör abgeholt. Ja, sie war tatsächlich so lange dort – blond muss man sich eben mühsam erarbeiten 😉
UND: ich hab vergessen zu  Fotografieren. >_< Nein, das passiert mir nicht mehr so schnell…

Beim Einkaufen später haben wir wieder mal versucht, mit dem Kleinen ein wenig Alleinebleiben zu üben, aber nichtmal die zehn Minuten im Auto incl. Kauknochen haben ihn vom Jammern abgehalten. Das wird wohl noch ein hartes Stück Arbeit.
Der restliche Abend verlief dann eher ereignislos (Tiramisu machen, kuscheln und so) und schon früh wurden wir vom Schlaf übermannt…

…bis wir am Freitag viel zu früh und lautstark vom Wecker aus dem Traumland geworfen wurden. Der Terminplan war rappelvoll und gleich nach dem Aufstehen und Frühstücken gings los. Die Eltern vom Frauli wurden erwartet und ein Mittagessen musste vorbereitet werden.
Am Vormittag trafen sie dann ein und man muss wirklich sagen, klein Luke hat sich vorbildlich verhalten. Nach dem Essen gab’s dann einen kleinen Spaziergang zum Volksfest (da war’s dem kleinen Blauen aber schnell zuviel) und an der Traun entlang zurück nach hause – das war natürlich wieder wesentlicher spannender für den Kleinen.
Das Wetter war wunderbar, also konnte der Rest des Nachmittags im Garten verbracht werden, was Menschen und Hunden sehr gut getan hat.

Am späten Nachmittag dann der nächste Besuch des Tages. Und der grosse Braune hat sehnsüchtig auf ihn gewartet. Der noch grössere Braune (aka Jamani, Jabalis Bruder) mit Caro und Phillip, die auf dem Weg von Frankreich nach Wien einen Zwischenstopp bei uns in Wels einlegten, standen vor der Türe und der grosse Braune konnte es nicht erwarten seinen Bruder zu begrüssen. Bei dieser Begrüssung sollte sich jeder, der keinen festen Stand hat besser in Sicherheit bringen, denn ca. 100 kg geballte Hundemuskelkraft bewegen sich in rasend schnellen Bewegungen teils im Gras, teils in der Luft 😀
Bei Jamani, der – wie eben beschrieben – am Anfang noch sehr glücklich durch den Garten tobte, trübte sich die Freude ziemlich, als der kleine Blaue auf ihn aufmerksam wurde. Jedesmal wenn Luke auch nur im entfersten in seine Nähe kam, war zuerst ein Brummeln zu hören, dass sich schnell zu einem Knurren und dann zu einem Bellen steigerte. An dieser Stelle gebührt den geduldigen Nachbarn ein Dank!

 

Bei Caro und Phillip kam der kleine Blaue doch besser an: gesehen und für soooooooooo süss befunden, um es kurz auszudrücken. Ausserdem war Luke an dem Tag das neue Model von Starfotograf Phillip S. Man darf sehr gespannt sein, welch bildhafte Preziosen in der Zeit entstanden sind.
Auch auf dem folgenden Spaziergang wurde viel geknipst, aber aufkommendes Schlechtwetter liess uns dann doch zügig den Heimweg antreten. Der restliche Abend wurde dann gemütlich verbracht. Auch die Hunde waren müde und schliefen tief und fest. Ausser natürlich Jamani, der immer ein wachsames Auge auf den kleinen Blauen hatte. Könnte ja sein, dass er plötzlich näher kommt. Solche Situationen wurden dann immer mit Knurren, oder sich im letzten Winkel der Küche verstecken, gelöst. Blöd nur,  dass sich ein Hund von stolzen 55 kg einfach nicht so leicht verstecken kann … 😉

  

  

  

Zum Glück für den grösseren Braunen schläft Luke bei uns im Schlafzimmer, also konnte er wenigstens nachdem wir ins Bett gegangen sind auch ruhig und vor allem sicher schlafen 😉

Heute war dann auch ein Tag, der schon früh begonnen hat. Natürlich auch mit einem Grund: Erster Schultag für den kleinen Blauen!!
Die Hinfahrt verbrachte er schlafend in seiner Box und auch nach der Ankunft bei Hundetrainerin Rosi war er noch ziemlich ruhig und eher schüchtern. Den ersten Klassenkameraden traf er gleich nach dem Aussteigen: Labrador Benno, ein richtiger kleiner Bär. Der nächste war Elo Sidi (höchstwahrscheinlich, so genau haben wir das nicht verstanden). Nummer drei ist eine kleine Hündin, von der wir den Namen nicht mitbekommen haben. Nennen wir sie der Einfachheit halber Wuscheligesmischlingsmoppelchen.
Die erste Spielrunde hat der kleine Blaue zu Anfang ziemlich schüchtern hinter sich gebracht, dafür hat er mit viel Können bei den Übungen (herkommen, sitzen) brilliert. Kann man schon stolz sein auf den Kleinen!
  

Zum Schluss gab’s dann noch eine Spielrunde, die er mit Labrador Benno verbrachte. Die zwei haben es sich ordentlich gegeben und sich nichts geschenkt. Was sich dann auch bei der Heimfahrt zeigte. Geschlafen wie ein Stein, der Luke.

Während wir mit Luke die Hundeschule besuchten, waren Caro und Phillip mit den beiden Braunen spazieren. Fotos werden hoffentlich bald folgen 🙂
Der restliche Tag war dann wieder ein eher gemütlicher, der zum Teil im Garten und im Wohnzimmer verbracht wurde. Auch Jamani war nicht mehr ganz so verschreckt vom Luke, aber wirklich geheuer war ihm der Kleine bis zur Abreise eher nicht.

Mittlerweile schlafen hier eigentlich schon alle tief und fest. Find ich eine gute Idee!

Und ab jetzt dann wieder täglich 😉

9 thoughts on “so viel los, so wenig zeit (tag 21, 22 + 23)

  1. Pingback: bofilm
  2. Pingback: 1 seriya
  3. Pingback: topedstoreusa.com
  4. Pingback: hqcialismht.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.